Moldawien (Republik Moldau)

Currency WährungMoldauischer Leu (MDL) Working Time Arbeitswoche40 Stunden Employer Taxes Lohnnebenkosten 24%

Mitarbeiter in Moldawien (Republik Moldau) einstellen

Stellen Sie die besten Mitarbeiter und Auftragnehmer in Moldawien ein und ersparen Sie sich den Aufwand, extra eine Tochtergesellschaft zu gründen. Wir kümmern uns um die Einhaltung lokaler Gesetze und alle steuerlichen Anforderungen. Von rechtskonformen Verträgen bis zur globalen Gehaltsabrechnung – wir haben alles für Sie im Griff.

Sales kontaktieren
Sales kontaktieren

Laut Ease of Doing Business Index gehört die Republik Moldau zu den Ländern, in denen die Unternehmensgründung besonders einfach ist. Die Anmeldung eines neuen Unternehmens ist unkompliziert und – im Vergleich zu anderen Ländern – auch recht günstig. 

Der Dienstleistungssektor ist in den letzten Jahren stark gewachsen und macht inzwischen fast ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts aus. Niedrige Löhne und die geografische Nähe zu West- und Mitteleuropa machen Moldawien zu einer attraktiven Destination, um remote Mitarbeiter einzustellen.

Steckbrief: Moldawien

  1. Offizieller Name Republik Moldau
  2. Hauptstadt Chișinău
  3. Einwohnerzahl 2,64 Millionen
  4. Sprache Rumänisch
  5. Währung Moldauischer Leu (MDL)
  6. Zeitzone UTC+2

Arbeitsvertrag

Arbeitsverträge können entweder auf bestimmte oder unbestimmte Zeit abgeschlossen werden. Befristete Verträge sind allerdings zeitlich begrenzt auf fünf Jahre. Jeder Vertrag muss in schriftlicher Form festgehalten werden. Die folgenden Angaben sind verpflichtend:

  • Vertragsparteien
  • Vertragsbeginn – und Vertragslaufzeit
  • Arbeitsort
  • Beschreibung der Tätigkeit sowie des Aufgaben- und Verantwortungsbereichs
  • Gehalt
  • Arbeitszeiten
  • Urlaubstage
  • Kündigungsfristen

Probezeit

Probezeiten können maximal drei Monate betragen – sechs Monate für bestimmte Positionen. Für befristete Anstellungsverträge ist die Probezeit auf 15 Tage begrenzt – 30 Tage, falls die Vertragslaufzeit sechs Monate überschreitet.

Arbeitszeit

Wöchentliche Arbeitszeit und Pausen

Eine reguläre Arbeitswoche sind 40 Stunden, mit acht täglichen Arbeitsstunden. Gearbeitet wird für gewöhnlich von Montag bis Freitag. Sofern nicht durch einen Tarifvertrag anders geregelt, darf der Arbeitstag eines Arbeitnehmers nicht länger als 10 Stunden sein.

Überstunden

Pro Jahr dürfen Mitarbeiter nicht mehr als 120 Überstunden leisten. Für die ersten beiden Überstunden gilt ein Zuschlag von 50 Prozent. Jede weitere Überstunde muss zum doppelten Satz vergütet werden.

Löhne und Gehälter

In Moldawien werden Mitarbeiter entweder ein- oder zweimal im Monat bezahlt. 

Mindestlohn

Aktuell (Stand 2021) liegt der Mindeststundenlohn in der Republik Moldau bei 2.923 MDL pro Monat – gilt nur für den privaten Sektor.

Krankengeld

In den ersten fünf Krankheitstagen besteht für gewöhnlich Anspruch auf Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber. Für jeden weiteren Krankheitstag erhalten Mitarbeiter Krankengeld von der staatlichen Sozialversicherungsbehörde. Das Einreichen eines ärztlichen Attests ist verpflichtend. 

Bonus- und Prämienzahlungen

Obwohl keine gesetzliche Verpflichtung besteht, bezahlen die meisten Arbeitgeber in Moldawien ihren Mitarbeitern einen jährlichen oder leistungsbasierten Bonus. 

Steuern und Sozialabgaben

Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gelten in Moldawien die folgenden Steuer- und Sozialversicherungssätze (Stand 2021):

Steuern
Arbeitgeber

12% Körperschaftsteuer

20% Umsatzsteuer (Standardsatz)

Arbeitnehmer

Pauschalsatz für Lohn- und Einkommensteuer:

12%

Sozialabgaben

24% des Arbeitnehmereinkommens:

18% Sozialversicherung

6% Rentenversicherung

9% des Arbeitnehmereinkommens als Beitrag zur Krankenversicherung

Arbeitnehmeransprüche

Urlaubsanspruch

Mitarbeitern in Moldawien stehen 28 bezahlte Urlaubstage im Jahr zu – hierbei handelt es sich allerdings nicht um Arbeits-, sondern um Kalendertage. Die Einteilung der Urlaubstage obliegt dem Arbeitnehmer, solange pro Jahr mindestens eine Urlaubsperiode von mehr als 14 Tagen genommen wird. Darüber hinaus zählt die Republik Moldau 11 gesetzliche Feiertage, an denen ebenfalls nicht gearbeitet wird.

Mutterschutz und Vaterschaftsurlaub

Mitarbeiterinnen, die ein Kind erwarten, haben Anspruch auf 128 Tage Mutterschutz, der bis zu 10 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin beginnen kann. Bei Mehrlingsgeburten verlängert sich der Mutterschutz auf 26 Wochen. Während dieser Zeit erhält die Mutter ein Mutterschaftsgeld von der staatlichen Sozialversicherungskasse.  

Väter haben ein Recht auf 14 Tage staatlich bezahlten Vaterschaftsurlaub. Dieser verfällt jedoch acht Wochen nach der Geburt.  

Elternzeit

In Moldawien ist es so, dass nach Ende des Mutterschutzes ein Recht auf zusätzlichen Betreuungsurlaub besteht, bis das Kind drei Jahre alt ist. Dieses Recht kann sowohl von Vater oder Mutter als auch von jedem weiteren nahen Verwandten ausgeübt werden, der sich um das Kind kümmern möchte. Während dieser zusätzlichen Eltern- beziehungsweise Betreuungszeit erhalten Arbeitnehmer einen Teil ihres normalen Gehalts. In Abstimmung mit dem Arbeitgeber kann der Elternurlaub auf vier Jahre ausgeweitet werden. Die Verlängerung ist jedoch unbezahlt. 

Sonstige Arbeitnehmeransprüche

Arbeitnehmer und Arbeitgeber können sich auf weitere Leistungen einigen.

Holen Sie sich Ihr kostenloses Lano-Konto

  • Erstellen Sie rechtssichere Verträge in wenigen Minuten
  • Bezahlen Sie Ihr Team in über 50 Währungen
  • Stellen Sie Mitarbeiter & Freelancer in über 150 Ländern ein
Sales kontaktieren

Kündigung und Abfindung

Laut Gesetz kann das Arbeitsverhältnis in mehreren Fällen beendet werden. Neben einer einvernehmlichen Aufhebung des Beschäftigungsverhältnisses, dem Auslaufen eines befristeten Anstellungsvertrags oder der Kündigung durch den Mitarbeiter sind auch die folgenden Kündigungsgründe zulässig:

  • Unternehmensauflösung
  • Betriebsbedingte Kündigung
  • Fristlose Entlassung wegen wiederholten Fehlverhaltens 
  • Drogenkonsum bei der Arbeit

Für Arbeitgeber gilt eine gesetzliche Kündigungsfrist von ein oder zwei Monaten – die Länge ist abhängig vom Kündigungsgrund. Unter bestimmten Umständen ist eine Rücksprache mit der zuständigen Gewerkschaft notwendig. Arbeitnehmer müssen ihre Kündigung mit 14 Tagen Vorlauf einreichen. 

Außer im Fall einer Kündigung wegen Fehlverhaltens steht gekündigten Mitarbeitern eine Abfindungszahlung in Höhe von einem Wochenlohn pro Jahr der Betriebszugehörigkeit zu. Bei betriebsbedingten Kündigungen fällt die Abfindung höher aus. Dann gilt ein Berechnungssatz von einem Monatsgehalt pro Dienstjahr. 

Talente in Moldawien einstellen?

Sie sind nicht sicher, ob Sie einen Freelancer engagieren oder einen Vollzeitmitarbeiter in Moldawien einstellen sollen? Kontaktieren Sie uns und holen Sie sich fachkundige Beratung, um Ihre Optionen zu vergleichen und weiter zu wachsen.